S c h o c k t h e r a p i e

     

    Meine Welt, meine Realität, mein Sein.

     

    Ich bin Freigeist, unabhängig, ungebunden und ohne Verpflichtung.

     

    Und jedes System, ob Diktatur, Monarchie, Sozialismus ist gescheitert, es folgt der Kapitalismus.

     

    Ich respektiere und akzeptiere die Regeln unserer Gesellschaft und halte mich an das Gesetz.

     

    Mehr darf man von mir aber auch nicht erwarten.

     

    Materialismus, Kapitalismus und Religion sind Opium fürs Volk

     

    Vom Materialismus bin ich abgefüttert worden und frage mich, ob das Alles war.

     

    Mit Sicherheit nicht, denke ich.

     

    Der Kapitalismus hat mich nie angesprochen.

     

    Ein erfolgloses Unterfangen ist die Unendlichkeit zu erklären.

     

    Welch wirres Gequatsche sagst Du.

     

    Ich antworte Dir, keine Angst.

     

    Am Ende unserer Tage, wird jedes Sein zur Vergangenheit.

     

    Der Schleier fällt und der Nebel wird sich lichten.

     

    Was Du als Leben bezeichnest ist für mich Sein. Gelebt habe ich im Bauch meiner Erzeugerin.

     

    Dort entwickelte ich mich vom Fötus zum Embryo.

     

    Es folgte die Geburt.

     

    Und was folgt unweigerlich nach Ihr?

     

    Unerbittlich, stellt keine Fragen und ohne Gnade, der Tod.

     

    Ob gleich nach der Geburt, durch ein Unfall, früher oder später. So oder so.

     

    Die Zeit dazwischen nenne ich sterben.

     

    Sterben soll doch gelernt sein.

     

    Deshalb ist es doch nur die Frage nach dem Sein.

     

    Geistige und intellektuelle Armut kotzt mich an!

     

    Viele meinen sie haben viel, sind so was von reich und richtig wichtig, doch wahrhaftig sind sie nur arm.

     

    Andere haben nichts, sind trotzdem reicher und viel glücklicher.

     

    Und per Zufall finden Sie genau das, was Sie gar nicht gesucht hatten, nämlich sich selbst.

     

    10/2012 © www.mastco.de